Image: Die Gleichstellungsvision - M Plan auf der herCareerDie herCareer ist die Messe für Absolventinnen, Frauen in Fach- sowie Führungspositionen und Existenzgründerinnen. | RedlineVector
NewsNews

Die Gleich­stel­lungs­vi­sion - M Plan auf der herCa­reer

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Die herCareer ist die Messe für Absolven­tinnen, Frauen in Fach- sowie Führungs­po­si­tionen und Existenz­grün­de­rinnen. Messegrün­derin Natascha Hoffner hat es sich zum Ziel gesetzt, das Thema Gleichstel­lung zwischen Frauen und Männern anzugehen. Auch M Plan erfreut sich am immer größer werdenden Zuwachs an weiblicher Unterstüt­zung und ist selbstver­ständ­lich auch auf der Karriere­messe in München vertreten.

08. Oktober 2019

Kaum eine Job-Thematik polarisiert schon seit Jahrzehnen so stark, wie die der Gleichstel­lung – die Gleichbe­zah­lung und -behandlung von Frauen und Männern. Auf der herCareer, die dieses Jahr am 10. und 11. Oktober in München stattfindet, steht die weibliche Karriere­pla­nung im Vordergrund. Die Gründerin der Messe, Natascha Hoffner, verfolgt das Konzept, Frauen im beruflichen Umfeld zu stärken und zu unterstützen. Dabei fungiert die Messe hauptsäch­lich als Anlaufstelle für den Austausch von Wissen, Erfahrungen und Know-how.

M Plan stellt auf der herCareer aus

Auf exzellentes Know-how und Erfahrungen setzt auch M Plan, weshalb der Spezialist für mobility engineering auf der Messe ebenfalls mit einem Stand präsent ist. Denn eines ließ sich die vergangenen Jahre über beobachten: die Leidenschaft für Mobilität ist längst nicht mehr nur Männersache. Die Ingenieu­rinnen und Technike­rinnen sind auch hier auf dem Vormarsch. Perfekt also, dass sich auf der herCareer viele Frauen M Plan als attraktiven Arbeitgeber anschauen können. Andersherum freut sich das Unternehmen auf gut ausgebil­dete, motivierte und interessierte Frauen, die sich für mobility engineering und eine Karriere auf der Überholspur begeistern.

Die Mischung macht’s

Auf der herCareer spricht M Plan gezielt junge Absolven­tinnen an, um im Wettbewerb um die kompeten­testen Fachleute immer die Nase vorn zu haben. Das Ziel: mehr Frauen für das spannende und vielfältige Feld Mobilität zu begeistern. Doch nicht nur das Geschlecht spielt eine Rolle. Im Vordergrund stehen selbstver­ständ­lich die Qualifika­tion und Begeiste­rung. Hinzukommt der Wunsch nach einer gesunden Mischung aus jungen und erfahren Mitarbei­tern unterschied­li­chen Geschlechtes. Um genau diesen Mix auf allen Ebenen zu etablieren, rücken die weiblichen Fachkräfte immer wieder in den Fokus.