Image: Unser Mann der leisen TöneM PlanM Plan
Einer von unsNoise, Vibration, Harshness

Unser Mann der leisen Töne

Lesezeit ca.: 3 Minuten

Die Vorliebe für perfekt harmonie­rende Töne und Schwingungen zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben: Als Bereichs­leiter NVH trägt Dr. Angelo Fantini maßgeblich dazu bei, dass Fahrzeug­käufer ihr Auto wie eine Wellness-Oase auf Rädern erleben. Und auch privat mag er es ruhig und entspannt – fein abgeschmeckt nach mediterraner Art.

17. Juni 2015

Der akustische und haptische Komfort ist zu einem entschei­denden Faktor beim Autokauf geworden – idealerweise passend zur Marke und zum Fahrzeugtyp: In welcher Tonlage „schnurrt“ der Motor? Schmeichelt das Geräusch der schließenden Tür in den Ohren, läuft der Wagen vibrationsarm, und liegen die Bedienele­mente angenehm in der Hand?

Für all diese Dinge ist bei M Plan Stuttgart der 42-jährige, promovierte Diplom-Physiker Dr. Angelo Fantini verantwort­lich. Der Bereich NVH (Noise, Vibration, Harshness) basiert dort auf drei Säulen: Kundenpro­jekte vor Ort, Versuch (Akustikwerk­statt und -zentrum) sowie Simulation/Berechnung. Als er die Bereichs­lei­tung im März 2014 übernahm, unterstützten ihn 22 Mitarbeiter. Gut ein Jahr später sind es bereits 60 – Tendenz steigend.

„Autokäufern wird es immer wichtiger, was sie während der Fahrt hören und fühlen“, sagt Dr. Fantini, „und diese Kundenan­sprüche spiegeln sich in der Dynamik unseres Wachstums“. Um den rasant anziehenden Bedarf der Automobil­branche nach einem leistungs­fä­higen Premium-Entwicklungs­partner im Bereich NVH zu decken, investiert M Plan Stuttgart in ein wesentlich vergrößertes neues Akustikzen­trum. Dieses soll bereits Mitte 2016 in Betrieb gehen, die Größe von rund zwei Fußballfel­dern umfassen und zusätzli­chen 50 NVH-Spezialisten einen hochmodernen Arbeitsplatz bieten. Aufgrund der engen Verzahnung zwischen Simulation und Konstruk­tion können Produkte dann direkt mitentwi­ckelt und selbst umfangreiche Projekte gestemmt werden – ein klarer Mehrwert für die Kunden.

Vor seinem Wechsel zu M Plan war Dr. Fantini zehn Jahre als Berechnungs- und Entwicklungs­in­ge­nieur NVH bei der Daimler AG tätig. „Eine schöne und spannende Zeit“, erinnert er sich, „doch um die 40 herum wollte ich mich einer neuen Herausfor­de­rung stellen.“ Die Entschei­dung für seinen jetzigen Arbeitgeber fiel ganz bewusst: „M Plan ist für mich wie ein Segelkata­maran – schnell, wendig, flexibel und mit mächtig Freiheit unterm Kiel. Ideale Vorausset­zungen, um viel zu bewegen“. Besonders schätzt er bei M Plan die Aufbruch­stim­mung und ausgezeich­nete Arbeitsat­mo­sphäre. Sein Team führt Dr. Fantini unter dem Leitgedanken: Zeige deinen Mitarbei­tern nicht das Handwerk – sondern wecke die Leidenschaft, gemeinsam Herausra­gendes zu schaffen.

Apropos Leidenschaft: Wenn er nach Feierabend die Welt der Akustik und Schwingungen hinter sich lässt, schaltet er gern auf eine ganz ruhige Tonart um – Kraft tanken und genießen, lautet die Devise. Statt Hard Rock hört er gern Balladen. Und wenn es die Zeit zuließe, würde er öfters selbst auf seinem Klavier oder der klassischen Gitarre musizieren. Als Sohn italieni­scher Einwanderer der ersten Generation liebt der gebürtige Stuttgarter die mediterrane Küche. Anstelle des gutbürger­li­chen Bratens kommen Sonntags deshalb stets frische Pasta auf den Tisch. Im Urlaub zieht es ihn und seine Frau an stille Winkel der italieni­schen Küste. Nur bei einer Sache darf es so richtig laut zugehen: Dr. Fantini ist seit seiner Jugend begeisterter Formel-1-Fan.