Image: M Plan übernimmt IGS DevelopmentM PlanM Plan
NewsUnternehmenswachstum

M Plan über­nimmt IGS Deve­lop­ment

Lesezeit ca.: 2 Minuten

M Plan wächst durch Zukauf: Der Kölner Spezialist für mobility engineering hat durch ihre Mutterge­sell­schaft die gesamten Geschäfts­an­teile des Engineering-Dienstleis­ters IGS Development mit Sitz in Harbke, Sachsen-Anhalt, erworben. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde am 4. März unterzeichnet.

14. Mai 2016

 IGS Development wurde 1987 gegründet und beschäftigt 103 Projektmit­ar­beiter. 2015 konnte das Unternehmen ca. sieben Mio. Euro Umsatz erwirtschaften und ist im Bereich der technischen Entwicklung mit der Kernkompe­tenz Abgasanlagen, der technischen Dokumenta­tion sowie der virtuellen Realität tätig.

M Plan erweitert damit seine Kompetenzen im Bereich Automotive-Engineering. IGS bleibt als eigenstän­diges Unternehmen am Markt bestehen und wird als Kooperati­ons­partner von M Plan in bestehende und neue Projekte eingebunden. Bernd Gilgen, Geschäfts­führer der M Plan, wird diese Position zukünftig auch bei der IGS einnehmen. Alle Arbeitsplätze bei IGS bleiben erhalten.

„Mit der Übernahme der IGS Development werden wir in die Lage versetzt, zum einen durch die Erweiterung unseres Kompetenz­feldes um die technisch hochwertige Komponente Abgas unsere Position als strategi­scher Partner der Automobil­in­dus­trie weiter auszubauen. Zum anderen gewinnen wir hochquali­fi­zierte Mitarbeiter dazu, die es uns in Zukunft ermöglichen, an der Vergabe noch größerer Projektauf­gaben der OEMs partizipieren zu können“, erläutert Bernd Gilgen die strategi­schen Hintergründe der Übernahme. „Die Automobil­in­dus­trie stellt an ihre Partner im Umfeld des Engineerings die Anforderung zur Übernahme immer größerer und komplexerer Projektauf­gaben. Mit der Akquisition von IGS tragen wir diesem Wunsch Rechnung.“

Die Übernahme hat für beide Unternehmen noch weitere Vorteile: „Natürlich ergeben sich auch Synergien in der Projektbe­ar­bei­tung und durch die zusätzli­chen Flächen in Harbke entzerrt sich der räumliche Engpass der stark wachsenden M Plan-Niederlas­sung in Wolfsburg. Aber in erster Linie ist es unser Ziel, die bestehende Marktfüh­rer­schaft im Umfeld von Wolfsburg auszubauen und durch die zusätzli­chen Kompetenz­felder die Beziehungen zu unseren Key-Account-Kunden aus der Automobil­in­dus­trie zu vertiefen“, führt Gilgen weiter aus.

Für die bisherigen Gesellschafter der IGS Development war es besonders wichtig, das Unternehmen an ein mittelstän­disch geprägtes, deutsches Unternehmen zu veräußern, um für die IGS eine langfris­tige Perspektive sicherzu­stellen. Dies ist mit dem Verkauf an M Plan gelungen.