Der VW Golf I aufbereitet und frisch lackiert
Car Stories

VW Golf

Die niemals endende Erfolgsgeschichte – der VW Golf

Erst war er eckig, dann wurde er immer runder und blieb gleichzeitig über Jahrzehnte das beliebteste Auto der Deutschen: Der VW Golf begeisterte Jung und Alt wie kein anderes Fahrzeug. Erinnern wir uns noch einmal zurück an die ersten Generationen des Volkswagens.

05. Juli 2016

Anfang der 70er-Jahre sah es nicht gut aus für den großen Automobilhersteller VW: die Nachfrage nach dem seit Jahren beliebten VW Käfer sank. Die Technik des Fahrzeugs war veraltet und reichte nicht mehr. VW musste reagieren. 1974 war es soweit: Es war das Jahr, in dem die Erfolgsgeschichte für den Automobilkonzern aus Wolfsburg begann. VW brachte ein Fahrzeug auf den Markt, das dem Unternehmen aus der existentiellen Krise half: den VW Golf. Ein Modell, das – im Gegensatz zum VW Käfer – einen wassergekühlten Motor und Frontantrieb, statt einem luftgekühlten Heckmotor hatte. Liebhaber kennen den Unterschied. 

VW Golf für Jedermann

Jetzt, da die Technik stimmte, war die Nachfrage groß. Der Golf wurde zu dem Fahrzeug, das Eltern ihren Kindern zum Abitur schenkten. Er war kompakt, sah schick aus und war für den Otto Normalverbraucher im finanziellen Rahmen. Ob Hippie oder Schlipsträger – der Golf passte zu jedem. Kein Wunder, dass er nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf dem Bildschirm seinen Platz fand: Wir erinnern uns noch an die Fernsehserie aus den 80ern, in der Sascha Hehn mit schicker Föhnfrisur, weißen Socken und voller Schwung in seinen VW Golf Cabrio sprang. Herrlich, diese Zeit, die von Video und Kassettenrekordern geprägt war, die Zeit, in der die Menschen die Trennung der Beatles verarbeiten mussten und die Musik von AC/DC feierten. Damals avancierte der VW Golf innerhalb kürzester Zeit zu einem Kassenschlager und blieb dies für sehr, sehr lange Zeit. Vielleicht erinnern Sie sich selbst noch an Ihren ersten Volkswagen und dem damit einhergehenden Gefühl von Freiheit und einer neuen Form von Mobilität. Seitdem ist der Golf nicht mehr wegzudenken. 

Ein Augenschmaus für Oldtimerfans

Während heute die neueren Modelle Golf VI und Golf VII unser Straßenbild dominieren, lässt sich hin und wieder, versteckt in den Werkstätten der Tüftler und Mechaniker, noch ein alter Golf I oder Golf II entdecken. Mit seiner eckigeren Bauweise entspricht die Karosserie des Gefährts zwar nicht mehr modernen Standards, hebt sich somit aber gleichzeitig von allzu schnörkeligen Produktionen der heutigen Zeit ab. Unser oben abgebildetes Modell zeigt, wie schick ein solcher Oldtimer auch nach mehr als 25 Jahren noch aussehen kann. Frisch lackiert erstrahlt der Golf mit blitzsauberen Felgen und einem ästhetischen Interieur, als käme er gerade frisch aus der Produktionshalle.

Und heute? 

Mittlerweile sind mehr als dreißig Millionen Exemplare des Golfs gefertigt worden, das Fahrzeug gehört zu einem der meistgebauten Autos der Welt. Auch in der siebten Baureihe wird kaum ein VW-Modell in so hoher Auflage produziert wie der Golf.