Image: 2018: M Plan bleibt stabil und ist bereit für die ZukunftM PlanM PlanOptimistischer Blick nach vorn: 2018 hat M Plan die Weichen für die erfolgreiche Entwicklung gestellt. | IakovKalinin
NewsGute Bilanz in schwierigen Branchenzeiten

2018: M Plan bleibt stabil und ist bereit für die Zukunft

Lesezeit ca.: 2 Minuten

2018 hatte es für die Autobranche in sich: Die politischen Rahmenbe­din­gungen, wie etwa der Handelsstreit zwischen China und den USA, die ungeklärte Brexit-Frage sowie die Probleme mit dem neuen Abgasprüf­stan­dard WLTP prägten das vergangene Jahr. Hinzu kam eine sich nach und nach abschwächende Konjunktur. Trotz der herausfor­dernden Gesamtsi­tua­tion konnte M Plan sein Umsatzvo­lumen aus dem Vorjahr bestätigen und die Anzahl der Mitarbeiter mit 880 an zwölf Standorten halten.

29. März 2019

Zudem nutzte M Plan das Jahr 2018, um die Weichen für eine weitere positive Entwicklung zu stellen. Denn der Trend hin zur Vergabe von großen, ganzheit­li­chen Entwicklungs­pro­jekten durch die Automobil­her­steller und Zulieferer setzt sich ungebremst fort. Hier ist M Plan als strategi­scher Partner ebenso hervorra­gend aufgestellt wie bei der Positionie­rung in den automobilen Trendthemen der Zukunft. Investitionen in neue Geschäfts­felder wie z.B. Connected Car, welches 2018 um nahezu 100 Prozent gewachsen ist, und Car IT sowie der verstärkte Ausbau der Kompetenzen im Bereich Bordnetz-Elektronik und Akustik machen sich positiv bemerkbar.

Eine Million Euro für die Weiterbil­dung – Auszeich­nung als Top-Arbeitgeber

In der Rekrutie­rung neuer Mitarbeiter war 2018 ein Rekordjahr: Der Bewerbungs­ein­gang konnte verdoppelt werden und das Unternehmen hat im vergangenen Jahr rund eine Million Euro in die Weiterbil­dung investiert. Dies ist eine von vielen Maßnahmen, die M Plan als attraktiven Arbeitgeber auszeichnet und auch in der Öffentlich­keit entsprechend honoriert wird.  So wurde M Plan beim Ranking der familien­freund­lichsten Unternehmen Deutschlands (ermittelt von der Zeitschrift „Freundin“ in Zusammen­ar­beit mit dem Online-Bewertungs­portal kununu) unter den Top 40 geführt und als technischer Dienstleister mit Top-Karriere­chancen bei Focus Money auf Platz 2 gelistet. Platz eins gab es vom Top Employers Institut in der Kategorie „Top Employer Deutschland Automotive“. Eine Auszeich­nung auf die M Plan zurecht stolz ist.

Trotz der Marktver­wer­fungen durch Brexit, Handelsstreit und neuem Abgasstan­dard fällt die Jahresbi­lanz der Automobil­in­dus­trie für 2018 sowohl weltweit als auch in Deutschland erfreulich aus. Der Markt erreichte das außerordent­lich hohe Niveau des Vorjahres. Besonders fällt auf, dass neue Technolo­gien auch am Markt angenommen werden. So stiegen die Neuzulas­sungen von Elektroautos und Plug-in-Hybriden um 24 Prozent, bei rein batterie­elek­tri­schen Fahrzeugen waren es sogar 44 Prozent.

Ziel 2019: 1.000 Mitarbeiter und 99 Millionen Euro Umsatz

M Plan Geschäfts­führer Bernd Gilgen blickt daher gerne in die nahe Zukunft: „Wir haben Kompetenzen in allen wichtigen automobilen Zukunfts­themen aufgebaut und sind in der Lage, den entschei­denden Marktanfor­de­rungen zeitgemäß und flexibel gerecht zu werden. Laut VDA werden die Hersteller bis 2021 vierzig Milliarden Euro allein in alternative Antriebe investieren und Porsche und BMW planen, bis 2025 dreißig Prozent ihres Umsatzes aus digitalen Services zu generieren. Dafür sind wir bereit und blicken sehr positiv ins Jahr 2019. Wir wollen die 1.000 Mitarbeiter-Marke knacken und streben einen Umsatz von 99 Millionen Euro an.“