29. Juli 2015 Wolfgang Exler-Bachinger

M Plan Stutt­gart nimmt mobilen Außen­ge­räusch­prüf­stand in Betrieb

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Investitionen von 200.000 Euro und neue Arbeitsplätze

Die Niederlassung Stuttgart der M Plan GmbH, einem der führenden Spezialisten für Mobility Engineering in Deutschland, hat einen mobilen Außengeräuschprüfstand in Betrieb genommen. Damit baut die Niederlassung ihre Kompetenz im Bereich NVH (Noise, Vibration, Harshness) weiter aus.

Der mobile Außengeräuschprüfstand besteht aus einem Sprinter, der mit den neuesten Messsystemen für die Durchführung von Vorbeifahrt-Geräuschmessungen bestückt ist. Durch das neue System sind nun Messungen auf jeder beliebigen Messstrecke möglich. Sowohl das aktuell gängige Verfahren ECE 51.02, das neue Verfahren ECE 51.03 inklusive des Zusatztests ASEP als auch die Messungen von Reifenrollgeräuschen werden mit dem mobilen Prüfstand abgedeckt.

Diese Messungen sind für alle großen Automobilhersteller von Bedeutung, denn für das Außengeräusch vorbeifahrender Fahrzeuge gibt es strenge Richtlinien. Gerade im Bereich Prototypen spielt aber nicht nur die reine Messung eine große Rolle, sondern vor allem die daraus resultierenden Maßnahmen in der Fahrzeugkonstruktion. Der mobile Prüfstand wird im Einsatz von mehreren Spezialisten betrieben. So arbeiten an einer Messung in der Regel zwei Ingenieure aus den Bereichen Fahrzeugtechnik und Akustik und ein Prüfstandsmechaniker. Durch die Inbetriebnahme des neuen Systems entsteht aktuell ein weiterer Arbeitsplatz im Bereich Prüfstandsmechanik. Der neue mobile Prüfstand ist bereits jetzt voll ausgelastet.

Dr. Angelo Fantini, Bereichsleiter Akustik und Schwingungen der M Plan Niederlassung Stuttgart, beschreibt die Herausforderungen: “Die reine Messung dient in erster Linie zur Ermittlung des Status quo. Im Anschluss erarbeiten wir gemeinsam mit den Kunden Maßnahmen sowohl zur eventuellen Senkung des Außengeräuschpegels als auch zur Optimierung des Fahrgeräusches, welches für viele Hersteller ein wichtiges Wiedererkennungsmerkmal ihrer Marke darstellt. Dafür haben wir in unserer unternehmenseigenen Akustikwerkstatt ein spezialisiertes Team von inzwischen 57 Fachleuten, welches an speziellen Innen- und Endkomponentenprüfständen Optimierungen erarbeiten kann. Dies geht von strukturdynamischen Analysen bei der Konstruktion eines neuen Modells über die aufwändige Ausstattung von Probefahrzeugen mit neuester Messtechnik bis hin zu Tests im Akustikstudio, bei der z. B. der Klang einer zuschlagenden Tür oder das Geräusch des Elektromotors zur Betätigung der Seitenscheiben markenspezifisch optimiert werden können.“

Denn die Anforderungen der Automobilhersteller an NVH sind kundenbedingt in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Verbunden mit immer kürzeren Zyklen in der Entwicklung neuer Modelle und weiterer Derivate entstehen hier Kapazitätsengpässe bei den OEMs.

M Plan - Spezialist für Mobility Engineering

Als langjähriger Partner von OEMs, Systemlieferanten und Zulieferern ist M Plan einer der führenden deutschen Spezialisten im Mobility Engineering. In den drei eng miteinander verzahnten Geschäftsfeldern Produktentwicklung, Fertigungstechnik und Rohbauanlagen unterstützt M Plan den gesamten automobilen Entstehungsprozess.

M Plan beschäftigt in neun Niederlassungen und zwei "Centers of Competence" (CoC) mehr als 660 hoch qualifizierte Mitarbeiter, bestehend aus Ingenieuren, Technikern, Technischen Zeichnern, Mechanikern, Wirtschaftsinformatikern und Technischen Betriebswirten (im Durchschnitt, Stand: 31. Dezember 2014).

Download Texte und Fotos: M Plan Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

+49 69 955275-0

+49 69 557155

bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe